Keine News in dieser Ansicht.

Keine Frage - die conhIT in Berlin hat sich zur wichtigsten Veranstaltung der healthcare-IT in Deutschland entwickelt. Natürlich war das CCESiG auch in diesem Jahr bereits vor dem eigentlichem Start der conhIT mit einem Workshop an der Satellitenveranstaltung von GMDS und BVMI beteiligt. Auf der conhIT war das CCESigG in diesem Jahr mit einem Messestand, einem Workshop im Rahmen der conhIT-Akademie und einem Workshop in der Networkingarea vertreten.

Der durchweg zahlreiche und positive Rücklauf zu allen CCESigG-Veranstaltungen und die persönlichen Gespräche im Umfeld der Veranstaltungen haben die Aktualität und praktmatische Bedeutung der Thematiken rechtssichere Dokumentation, Komunikation und Archivierung im Gesundheitswesen unterstrichen. Themenbereiche wie der neue Personalausweis (nPA), die elektronische Gesundheitskarte (eGK), der elektronsiche Heilberufeausweis (HBA) und Signaturkarten gewinnen für eine medienbruchfreien Konstruktion digitaler Dokumentationsprozesse mit Entwicklung technischer Lösungen zunehmend über Pilotprojekte hinaus in Kliniken und Praxen an Bedeutung. Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement kündigen sich in diesem Umfeld als eine wichtige Aufgabe für die nächsten Jahre an.

Untern anstehend möchten wir Ihnen die Beiträge zum Download anbieten.

conhIT 2013 Satellitenveranstaltung von GMDS und BVMI:

Qualitätssicherung in elektronsichen Archiven (Dr. Cristoph Seidel)
Download hier !!

conhIT 2013 Akademie-Workshop:

Architekturen für die Integration von elektronischen Signaturen     und Zeitstempeln in Informationssysteme des Gesundheitswesens (Dr. Carl Dujat, Dr. Christoph Seidel)
Download hier !!

Aufwendungen, Nutzen und Qualitätssicherung bei der Einführung von elektronischen Sicherungsmechanismen und Signaturen. (Dr. Carl Dujat)
Download hier !!

conhIT 2013 Networkingarea-Workshop:

Leistungen der Telematikinfrastruktur (TI) für rechtssichere Dokumentation und Kommunikation (Ulf Hönick, Gematik)
Download hier !!

Rechtssicheres Scannen von Patientenakten/-daten (Hannes Zehrer, DMI)
Download hier !!

Neue Einsatzgebiete der Zeitsignatur mit AAL und ITS (Olaf Feller, timeproof)
Download hier !!

Elektronische Signatur mit dem neuen Personalausweis (Tatami Michalek, Secrypt)
Download hier !!

Erfahrungsberichte aus der Einführung eines multimedialen Dokumentenmanagement- und Achrivsystems (mDMAS) mit Einbindung von Signaturverfahren in der Medizin und Verwaltung (Thorsten Schmidt, Gemed)
Download hier !!

Für Fragen und Informationen stehen wir Ihnen seitens des Projektbüros des CCESigG jederzeit gern zur Verfügung.

 

 

 

Schlierseewinterkonferenz mit CCESiGG-Beteiligung



Auch in diesem Jahr hat die eHealthOpen (www.ehelthopen.com) ihre traditionelle Winterschlierseekonferenz in Schliersee von Montag, dem 21. Januar bis Dienstag 22. Januar veranstaltet. Das CCESigG war mit einem Beitrag des Vorstizenden Dr. Christoph Seidel zur Prozessintergration elektronischer Dokumentation und Archivierung im klinischen Umfeld, einer Kurzvorstellung des CCESigG mit dem Umfang und Stand seiner Arbeiten durch den Geschäftsführer des CCESigG und einem Workshop der mit Beiträgen von Industriepartnern des CCESigG ausgekleidet war an der Konferenz beteiligt.

Der positive Rücklauf und die begleitenden Diskussionen haben gezeigt, dass das Thema rechtssichere Dokumentation, Kommunikation und Archivierung mit elektronischen Sicherungsmeachnismen und deren Einbindung in entsprechende Arbeitsprozesse insgesamt und nicht nur im Gesundheitswesen ein mehr als aktuelles Thema ist. 

Die einzelnen Beiträge des Workshops "Rechtssichere elektronische Dokumentation, Kommunikation und Archivierung im Gesundheitswesen" können Sie hier herunterladen:

1. Praktikable Gestaltung von Siganturprozessen, Dr. Christoph Seidel, Vorsitzender CCESigG und CIO Klinikum Braunschweig gGmbH (Download hier in Kürze)

2. Mit dem neuen Personalausweis elektronisch signieren, dargestellt am Beispiel der digitalen Patitentenaufklärung, Oliver Volkmuth, Secrpyt GmbH (Download hier)

3. Digitale "mobile" Anästhesiedokumentation mit elektronsicher Signatur, Jan Niehoff, Wolfang Zwinger, Medlinq Softwaresysteme GmbH (Downlod hier)

4. MIACS - Managed Information Cycle Acceptancd System, Dr. Jürgen Weidner, ehealth-technologies (Download hier)

5. Neue Einsätze der Zeitsignatur im Krankenhaus, AAL und ITS, Olaf Feller, timeproof GmbH (Download hier)

6. Infrastrukturleistungen der Telematikinfrastruktur (TI) für rechtssichere Dokumentation und Kommunikation im Gesundheitswesen, Ulf Hönick, Gematik GmbH (Download hier in Kürze)

7. Das Workshopprogramm erhalten Sie hier!!

Die Vorstellung der Aufgaben, Arbeitsinhalte und die Präsentation des aktuellen Arbeitsstands können Sie hier herunterladen!!

Für Fragen und Informationen stehen wir gern zur Verfügung.

 

Erste "member meets members-Veranstaltung" des CCESigG
am Freitag 22. Juni 2012 in Braunschweig

Die Agenda zum "member meets members" erhalten Sie hier !!

Seit seiner Gründung im Jahre 2009 ist das CCESigG kontinuierlich gewachsen und besteht nunmehr aus insgesamt 42 Mitgliedern (7 Kliniken, 17 Industriemitgliedern/Consultingunternehmen,  4 Institutionen und 14 Organisationen/Personen). Gerade die interdisziplinäre Zusammensetzung der Mitgliederstruktur des CCESigg gab Anlass zur Durchführung einer ersten "member meets members-Veranstaltung". In diesem Rahmen sollten den Mitgliedern des CCESigG die Möglichkeit geben werden, ihr Unternehmen, Institution oder Organisation in jeweils einer 15 bis 20 minütigen Präsentation im Kreis der Mitglieder des CCESigG vorzustellen.

Herr Dr. Christioph Seidel eröffnete als Vorsitzender des CCESigG die erste "memeber meets members-Veranstaltung" im Fortbildungszentrum des Klinikums Braunschweig in der Naumburgerstraße mit der Begrüßung aller teilnehmenden Mitglieder und gab einen kurzen Bereicht zur Entwicklung des CCESigG und dem Stand in den Arbeitsgruppen sowie der Beiteilgungen an externen Projekten. Exemplarisch sei hier die Beiteiligung am Kommentierungsverfahren des BSI zum Projekt ResiScan genannt. Bis zur Informatik 2012, der gemeinsamen Jahresveranstaltung von GI und GMDS im September in Braunschweig wird die Fertigstellung des neue Leitfadens "Elektronsiche Signaturen im Gesundheitswesen - Empfehlungen erwartet.

Im Anschluss gab der Geschäftsführer des CCESigG, Herr Jürgen Bosk, einen kurzen Bericht zum Auftritt auf der diesjährigen conhIT. Das CCESigG war im Akademie- und im Seminarteil der Messe mit Beiträgen von Herrn Prof. Paul Schmücker, dem Vorsitzenden des Beirats des CCESigG und Herrn Dr. Seidel vertreten. Am letzten Tag der conhIT wurde ein Workshop mit Mitglidern des CCESigG im Rahmen des Networkingparts veranstaltet. Der große Rücklauf auf dem Messestand war ein Indiz für die aktualität des Themas und der fachlichen Etablierung.

Im Weiteren stellte Herr Bosk den neuen Messestand des CCESigG vor, der nun als Podium für die Beiträge der Mitglieder erstmalig genutzt werden sollte.

Die von den Mitgliedern präsentierten Beiträge (siehe Agenda) wurden mit großem Interesse des Auditoriums aufgenommen. In dem anschließenden Diskussions- und Fragepart ergaben sich interessante interdisziplinäre Gespräche und gute Ansätze für synergetische Entwicklungs- und Strategierarbeit.

Der Vorstand, der Beirat und das Projektbüro des CCESigG möchten sich herzlich bei den teilnehmenden Mitgliedern für ihre Beiträge und den positiven Rücklauf zum ersten "member meets members" bedanken. Gerne werden wir im nächsten Jahr ein zweites "member meets members" durchführen um weiteren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben ihre Leistungsprofile und Perspektiven zu präsentieren.

Jürgen Bosk
- Geschäftsführer CCESigG -

Erfolgreiche Beteiligung des CCESigG an der conhIT 2012 !!

In diesem Jahr war das CCESigG zum Dritten mal auf der conhIT, der größten und bedeutensten Veranstaltung für Healthcare IT in Europa vertreten. Mit der Indusdtrie-Messe, dem Kongress, der Akademie und dem Networkingblock hat die conhIT insgesamt vier Veranstaltungsteile angeboten. An jedem dieser vier Angebote war das CCESigG beteiligt. Laut Veranstalter beteiligten sich dieses Jahr rund 15 Prozent mehr Fachbesucher sowie zwölf Prozent mehr Aussteller in zwei ausgebuchten Messehallten. Dieser Trend spiegelte sich auch in den Besucherzahlen der CCESigG-Veranstaltungen, den zahlreich geführten Fachgesprächen am Messestand und dem Interesse an einer Mitgliedschaft im CCESigG wieder. Zu den Themenbereichen rechtssichere Dokumentation, Archivierung und Kommunikation im Gesundheitswesen ist ein wachsendes Interesse sowohl seitens der Kliniken und Institutionen als auch der Industrie zu verzeichnen.

Das conhIT-Programm des CCESigG beinhaltete:

1. CCESigG-Beitrag "Praktikable Gestaltung von Signaturprozessen " zum conhIT-Kongress
Download des Vortrags von Prof. Dr. Paul Schmücker und Dr. Christoph Seidel

2. CCESigG-Beitrag "Konkrete Wege zu einer Rechtssicheren elektronischen Patientenakte"zum conhIT Seminarpart
"Digitale Signatur und Archivierung in der Praxis" 
Download des Vortrags von Dr. Christoph Seidel

3. CCESigG-Workshop "Der Weg zur rechssicheren Dokumentation, Archivierung und Kommunikation" zum conhIT-Networkingblock
Download des WS-Programms und der Beiträge:

- Download des Workshopprogramms

- Systemübergreifende Siganturerstellung
Referent: Thomas Lichtenberg, Marabu EDV-Beratung und Service GmbH
Donwload des Vortrags

- Anästhesiedokumentation mit elektronischer Signatur
Referenten: Oliver Volkmuth, secrypt GmbH
                    Jan Niehoff, MEDLINQ Softwaresysteme GmbH
Download des Vortrags

- Der neue Personalausweis und die Ad-hoc Signatur im Rahmen  der Patientenverfügung (mit Livepräsentation)
Referent: Ronny Kirchner, procilon IT-Solutions GmbH
Download des Vortrags

- Warum digital signieren - wo liegt der Nutzen?
Referent: Hartmut Braitsch, eHealth technologies b.b.w. GmbH
Download des Vortrags

- Revisionssichere Langzeitarchivierung "Am Ende kommt es auf die Harware an"
Referent: Bart-Jan Schuman, FAST LTA AG
Download des Vortrags

Weitere Vorträge aus der conhIT Akademie mit Themenbezug:

- Agenda zur conhIT-Akademieveranstaltung "Digitale Signatur & Archivierung in der Praxis
Download der Agenda

- Archivierung und digitale Signatur in der Praxis
Referentin: Dipl.-Math. Uta Knöchel
Download des Vortrags

- Konkrete Wege zur rechtssicheren ePA
Referent: Dr. Christoph Seidel
Download des Vortrags

- Digitale Signatur & Archivierung: Recht - Beweis - Haftung
Referent: Werner Bachmann
Download des Vortrags

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen, Informationen und Anregungen zur Verfügung.

 
Bericht über den Workshop Elektronische Signaturen zur sicheren Vernetzung des Gesundheitswesens und ihre Einbindung in elektronsiche Dokumentations-, Kommunikations- und Archivierungssysteme.

Die eintägige Veranstaltung wurde am 05.07.2011 in Schliersee durchgeführt und entstand in Zusammenarbeit des CCESigG mit der Hochschule Mannheim und der promedtheus AG Erkelenz. Die Referenten waren Prof. Paul Schmücker (Hochschule Mannheim, Institut für Medizinische Informatik) und Dr. Carl Dujat (promedtheus AG Erkelenz).

Mit 26 Teilnehmern, auch aus Österreich und der Schweiz war der Workshop nicht nur gut besucht, sondern auch aus dem Klinischen Bereich, öffentlichen Einrichtungen und Industrie seitens des Auditoriums hochkarätig besetzt. Aus den Reaktionen des Auditoriums war ersichtlich, dass die Referenten Prof. Paul Schmücker und Dr. Carl Dujat nicht nur inhaltlich die richtige Themenwahl getroffen hatten. Sicherlich hat auch die wunderschöne Alpenlandschaft und das sonnige Wetter für eine effektive Arbeitsatmosphäre gesorgt.

Ziel das Workshops war es, für das Gesundheitswesen die neuesten Entwicklungen zum Einsatz elektronischer Signaturen vorzustellen. Es wurde dargestellt, wie die Signaturprozesse in die elektronische Dokumentation, Kommunikation und Archi­vierung benutzerfreundlich, rechtssicher und wirtschaftlich eingebunden werden können. Weiterhin konnte ein Ausblick auf die zu erwartenden Entwicklungen gegeben werden.

Im Workshop wurde weiterhin aufgezeigt, worauf zu achten ist, wenn Versorgungs­ein­richtungen des Gesundheitswesens (Kranken­häu­ser, Arztpraxen, Pflegeein­rich­tun­gen, Ver­sor­gungs­­netze etc.) das für sie am besten geeignete IT-System zur elektronischen Signaturerzeugung, -verifikation und -er­neu­erung auswäh­len, erfolgreich einführen und betrei­ben möchten. Für die rechts­si­chere elektronische Form von Dokumenten wurden in Verbindung mit dem Einsatz elektroni­scher Signaturen Rahmenricht­linien, Anfor­derungs­profile, Konzepte, An­wen­­­dungs­­bei­­­spiele und Praxiserfahrungen zur Doku­menta­tion, zum Dokumenten­ma­na­ge­ment, zum Nachrichtenaustausch und zur Archi­vierung präsentiert.

Mit dem Workshop wurde versucht das für die Entwicklung, die Einführung und den Betrieb von elektronischen Signatur­lösungen erfor­der­liche Wissen zu vermitteln. So bot der Workshop den anwesenden Anwendern, Entwicklern, Anbietern, System­inte­gra­toren, Projekt­leitern und -mitarbeitern, Dienst­­leistern, Beratern, Daten­schüt­zern und Sicher­heits­be­auf­tragten wertvolle Erfahrungsberichte und Detailinformationen.

Industriemiglieder des CCESigG nutzten die Möglichkeit, ihr Unternehmen am Rande der Veranstaltung zu präsentieren. Hier konnten interessante Gesprächskreise in der Peripherie der Veranstaltung beobachtet werden.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns an dieser Stelle bei allen Workshopbesuchern für Ihre Teilnahme, Mitwirkung und positive Resonanz im Nachgang der Veranstaltung zu bedanken.

Der Workshop wird nochmals am 20.12.2011 in Berlin mit im Wesentlichen gleicher Struktur angeboten. Organisatorische Details und Programminhalte zum Workshop im Dezember werden mit entsprechendem Vorlauf auf der Website des CCESigG veröffentlicht.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, stehen wir seitens des CCESigG für Fragen und Informationen gern zur Verfügung. In diesem Zusammenhang möchten wir auf unser Angebot individueller Initialisierungsworkshops hinweisen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie hier oder im persönlichen Gespräch über das Projektbüro des CCESigG.

Mit freundlichem Gruß

Projektbüro CCESigG
Jürgen Bosk

Fon +49 531 595 1475
Fax +49 531 595 85 1475
Mail info(at)ccesigg.de , j.bosk(at)klinikum-braunschweig.de

 



 

 

Mitgliederzugang